13. AOK-Firmenlauf Rheine - 31. August 2018 - 19.15 Uhr - Borneplatz

Münsterländische Volkszeitung vom 3. September 2018

Über 2000 Teilnehmer gingen beim 13. AOK-Firmenlauf an den Start

„Uns sind die Startnummern ausgegangen“

 

Arbeitsteilung: Bürgermeister Peter Lüttmann am Megafon und Landrat Klaus Effing mit der Pistole schickten das Teilnehmerfeld per Startschuss auf die Strecke.

-ach- RHEINE. Über 2000 Läufer gingen am Freitagabend beim 13. AOK-Firmenlauf an den Start. Damit verzeichnet die Veranstaltung einen neuen Rekord: „Das war wirklich nicht zu erwarten. Uns sind am Ende sogar die Startnummern aus, wir mussten welche umschreiben“, berichtete Organisatorin Annette Jandaurek von der AOK-Nordwest. „Für mich war der Sommer etwas zu heiß, ich bin etwas untrainiert“, gestand Bürgermeister Peter Lüttmann, der als Schirmherr die Veranstaltung eröffnete und auch selber mitlief. Beim Firmenlauf, das betonte Lüttmann mehrfach, stehe nicht das Gewinnen im Vordergrund. Die Veranstaltung ist kein Wettkampf – viel wichtiger sei der Spaß am gemeinsamen Sport treiben. Nicht umsonst lautet das Motto: „Laufen fürs Betriebsklima und für die Gesundheit“.

Natürlich gab es trotzdem einige ehrgeizige Persönlichkeiten, die in vorderster Reihe schon mit den Sportschuhen scharrten, während Peter Lüttmann den Countdown zum Start von 10 herab zählte. Mit dem Startschuss aus der Schreckschusspistole klickten gleichzeitig zahlreiche Fitnessuhren und ihre Besitzer stürmten los. Einer von ihnen: Henrik Lindstrot. Nach nur 15 Minuten und 23 Sekunden erreichte er – von den Zuschauern, die den Streckenrand säumten, bejubelt – das Ziel auf dem Borneplatz. Eine beachtliche Zeit für die rund fünf Kilometer lange Strecke. „Das war ein Trainingslauf“, winkte der erfahrene Sportler ab, der für das Team des Mathias-Spitals an den Start ging und sonst beim TuS Germania Horstmar trainiert. Sogar an deutschen Meisterschaften im 800 Meter-Lauf hat er schon teilgenommen. „Aber jetzt bin ich schon ein bisschen müde“, gestand er lachend.

Nach und nach trudelten auch die anderen Teilnehmer im Ziel ein; Läufer, Walker und Nordic Walker. Für alle gab es kostenlose alkoholfreie Erfrischungsgetränke und als Erinnerung die beliebte Laufsocke. Möglichkeiten zum Duschen wurden beim Etus Rheine angeboten. Nach dem Lauf ging die Veranstaltung auf dem Borneplatz nahtlos in die AfterShow-Party über. Für die Musik sorgte die Band „Undercover“, die auch schon beim Warm-Up vor dem Lauf für Stimmung unter den Läufern gesorgt hatte. Annette Jandaurek zog ein positives Fazit. „Es hat alles reibungslos geklappt. Ich bin stolz, dass die Veranstaltung sich in Rheine so etabliert hat und weiter wächst.“ Dennoch sei langsam ein Limit erreicht; sonst werde es auf dem Borneplatz einfach zu eng. „Da müssen wir schauen, wie wir das in den nächsten Jahren lösen“, sagte die Organisatorin.

Münsterländische Volkszeitung vom 1. September 2018

Firmenlauf: Über 2.000 Läufer am Start

Rekordbeteiligung

So viele Teilnehmer waren es noch nie: Am Freitagabend sind erstmals über 2.000 Läufer in mehr als 100 Teams beim 13. AOK-Firmenlauf an den Start gegangen. Der AOK gingen dabei beinahe die Startnummern aus und beim Start in der Klosterstraße wurde es richtig eng.

Knapp fünf Kilometer legten die Hobbysportler gemeinsam zurück, wobei der Spaß und das Miteinander im Vordergrund standen. Viele Zuschauer säumten die Strecke und jubelten den Teilnehmern zu, als sie wieder auf dem Borneplatz eintrudelten.

Erstmals haben sich auch viele kleinere Teams aus den Nachbarstädten gemeldet. „Der AOK-Firmenlauf ist ein echter Anziehungspunkt für Läufer geworden“, freuten sich die Veranstalter die AOK, der ETuS und die MV. Ein bewährtes Programm erwartete die Läufer. Ein durch Streckenposten gesicherter Laufweg durch die Innenstadt und entlang der Ems, neue Laufsocken gesponsert von „Nur die“ gab es danach am AOK-Stand, eine After-Run-Party mit Livemusik mit der Band Undercover, Alkoholfreies von Krombacher und Essen und Trinken an den Ständen der Borneplatz GbR. Außerdem waren die Malteser wieder vor Ort und versorgen eventuelle kleine Blessuren.

Gruppenaufnahmen

Wie immer waren die Fotografen der MV mittendrin. Von jedem Team wurden vor dem Start Gruppenaufnahmen gemacht.

AOK-Firmenlauf 2018: Die Teams

Und das Posieren vor der Kamera kann sich lohnen: MV digital sucht in diesem Jahr das Team, das begeistert! Die User von MV online können abstimmen, welches Team sie am meisten begeistert hat – sei es nun aufgrund des besonderen Outfits, witziger Accessoires oder aufgrund des großen Teamgeistes.

Das Voting läuft bis zum 8. September. Das Team mit den meisten Stimmen erhält einen Überraschungsgewinn von MV digital.


Münsterländische Volkszeitung vom 30. August 2018

MV digital sucht das Team, das begeistert

13. AOK-Firmenlauf mit Rekordbeteiligung

Mehr als 100 Teams mit fast 1.900 Läufern gehen am Freitag beim 13. AOK-Firmenlauf an den Start. Darunter sind auch viele Teams aus der Region. Das größte Team stellt der Caritasverband Rheine mit insgesamt 200 Läufern. Und im Sinne des Mottos „Laufen fürs Betriebsklima und für die Gesundheit“ laufen Bürgermeister Lüttmann und Landrat Effing in den Teams ihrer Verwaltungen mit. Start ist am Freitag um 19.15 Uhr.

Erstmals haben sich auch viele kleinere Teams aus den Nachbarstädten gemeldet. „Der AOK-Firmenlauf ist ein echter Anziehungspunkt für Läufer geworden“, freuen sich die Veranstalter die AOK, der ETuS und die MV. Ein bewährtes Programm erwartet die Läufer. Ein durch Streckenposten gesicherter Laufweg durch die Innenstadt und entlang der Ems, neue Laufsocken gesponsert von Nur Die gibt es danach am AOK-Stand, eine After-Run-Party mit Livemusik mit der Band Undercover, Alkoholfreies von Krombacher und Essen und Trinken an den Ständen der Borneplatz GbR. Außerdem sind die Malteser wieder vor Ort und versorgen eventuelle kleine Blessuren.

Während des Laufs werden einige Kreuzungsbereiche - etwa im Bereich der Thiemauer oder der Tiefen Straße - kurzzeitig gesperrt.

Wie immer sind die Fotografen der MV mittendrin. Von jedem Team werden vor dem Start Gruppenaufnahmen gemacht, die wenig später auch hier auf MV online zu sehen sind.

Und das Posieren vor der Kamera kann sich lohnen: MV digital sucht in diesem Jahr das Team, das begeistert! Die User von MV online können abstimmen, welches Team sie am meisten begeistert hat – sei es nun aufgrund des besonderen Outfits, witziger Accessoires oder aufgrund des großen Teamgeistes.

Das Voting wird nach dem Lauf an dieser Stelle freigeschaltet und läuft bis zum 8. September Das Team mit den meisten Stimmen erhält einen Überraschungsgewinn von MV digital.


Münsterländische Volkszeitung vom 30. August 2018

AOK-Firmenlauf startet am Freitagabend/Anlieger werden um Verständnis gebeten

13. Auflage bricht Rekorde

Zur 13. Auflage des AOK-Firmenlaufes wird am Freitagabend um 19.15 Uhr eine Rekordbeteiligung vor rund 1900 Läufern erwartet. Foto: Rapreger

RHEINE. Mehr als 100 Teams mit fast 1900 Läuferinnen und Läufern gehen morgen um 19.15 Uhr auf die Strecke. Es ist der 13. AOK-Firmenlauf, der Jogger, Walker und Nordic-Walker nach Rheine lockt. Viele Teams aus den Nachbarstädten sind dieses Mal dabei.

Das größte Team stellt der Caritasverband Rheine mit insgesamt 200 Teilnehmern. Und im Sinne des Mottos „Laufen fürs Betriebsklima und für die Gesundheit“ laufen Bürgermeister Peter Lüttmann und Landrat Klaus Effing in den Teams ihrer Verwaltungen mit.

Erstmals haben sich auch viele kleinere Teams aus den Nachbarstädten gemeldet. „Der AOK-Firmenlauf ist ein echter Anziehungspunkt für Läufer geworden“, freuen sich die Veranstalter: die AOK, der ETuS und die MV. Ein bewährtes Programm erwartet die Läufer. Ein durch Streckenposten gesicherter Laufweg durch die Innenstadt und entlang der Ems, neue Laufsocken gesponsert von Nur Die gibt es danach am AOK-Stand, eine After-Run-Party mit Livemusik mit der Band Undercover, Alkoholfreies von Krombacher sowie Essen und Trinken an den Ständen der Borneplatz GbR. Außerdem sind die Malteser wieder vor Ort und versorgen eventuelle kleine Blessuren.

Sicherlich wird es während des Laufs an einigen Straßen zu kurzen Behinderungen kommen. Dazu gehören zum Beispiel die Kreuzungsbereiche im Bereich der Thiemauer oder der Tiefen Straßen. Die Anlieger und Autofahrer werden um Rücksicht und Verständnis gebeten.

Last minute-Anmeldungen sind möglich, aber nur gegen Bezahlung der Startgebühr in Höhe von fünf Euro. Die Veranstalter wünschen sich jetzt nur noch gutes Wetter – alles andere ist organisiert.

| www.aok-

firmenlauf-rheine.de


Münsterländische Volkszeitung vom 15. August 2018

Anmeldungen für den 13. AOK-Firmenlauf sind weiter möglich

Motto: „Mit Spaß statt Tempo“

Rheine. – Fast 50 Teams von unterschiedlichen Firmen aus Rheine und Umgebung haben sich bislang zum 13. AOK-Firmenlauf angemeldet. Sie wollen am 31. August nach dem Motto „mit Spaß statt Tempo“ durch die Innenstadt von Rheine und entlang der Ems joggen oder walken. Gerne möchten die Veranstalter, die AOK, der ETuS und die MV, den Erfolg vom vergangenen Jahre wiederholen oder vielmehr überholen. In 2017 nahmen 100 Teams am Firmenlauf teil.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, dann können auch die Startnummern am AOK-Stand abgeholt werden und Laufstart ist um 19:15 Uhr. Mittlerweile laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Stadt Rheine hat die Erlaubnis für den Lauf zugesagt. Die Band hat zugesagt. Die Borneplatz GbR sorgt wie jedes Jahr für das leibliche Wohl, die Firma Krombacher kommt mit vielen gekühlten alkoholfreien Getränken und die Malteser versorgen kleine und große Blessuren.

Der Schirmherr, Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, wird in diesem Jahr zusammen mit dem Team der Stadt Rheine laufen nachdem er den Startschuss gegeben hat. Und alle Läuferinnen und Läufer können sich wieder auf die beliebte „nur die-Laufsocke“ freuen, die auch in diesem von dem Rheiner Unternehmen gesponsert wurde.

Also alles vorbereitet: Deshalb anmelden unter www.aok-firmenlauf-rheine.de und vielleicht noch einen wertvollen Preis nach Haus tragen. Denn noch bleibt etwas Zeit für die Vorbereitung. Ein kreatives Laufshirt oder eine phantasievolle Verkleidung werden belohnt. Dabei sollte immer der Bezug zum Unternehmen erkennbar sein. Die Veranstalter freuen sich deshalb auf ein „bunten Abend“ bei Temperaturen, die zum Laufen einladen.

Die Laufstrecke ist geringfügig geändert. Start ist in diesem Jahr wieder auf der Klosterstraße. Zurzeit reicht dort noch ein Gerüst in die Straße hinein. Die Stadt Rheine hat jedoch zugesagt, dass am Firmenlauftag dort keine Behinderung sein wird. Nach dem Lauf findet auf dem Borneplatz die After-Run-Party statt.

 

Ihre Gesprächspartnerin:

Annette Jandaurek

AOK NordWest – Die Gesundheitskasse.

Alexander-Koenig-Str. 17 48565 Steinfurt

 

Telefon            0800 2655 502577

E-Mail              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Münsterländische Volkszeitung vom 5. Mai 2018

13. AOK-Firmenlauf am 31. August: Anmeldungen ab jetzt möglich

Firmen starten wieder durch

Am 31. August fällt der Startschuss zum AOK-Firmenlauf, für den man sich ab sofort anmelden kann. Foto: Rapreger

RHEINE. Die 13 könnte die Glückszahl werden. Zumindest ist sie das für die Organisatoren des AOK-Firmenlaufs. Am 31. August um 19.15 Uhr fällt nämlich der Startschuss für den 13. AOK-Firmenlauf, der, wie gewohnt in Partnerschaft von AOK, dem ETuS Rheine und der Münsterländischen Volkszeitung stattfinden wird.

Zurzeit werden schon die Trophäen geputzt, die Absperrungen gepflegt und vor allen Dingen die notwendigen Formalitäten erledigt. Es gibt bereits viele Anfragen von Firmen aus der Umgebung von Rheine. Der AOK-Firmenlauf findet in Rheine statt, es sind aber alle interessierten Firmen eingeladen, im Team mitzulaufen. Darauf kommt es nämlich an: Teambildung im Unternehmen, Vorbereitung auf den Lauf und Abstimmung auf ein gemeinsames Outfit.

Zu keinem anderen Anlass sind in Rheine so viele Läufer auf der Straße. Die Veranstalter hoffen, sogar die 2000er-Marke zu überspringen.

Eingeladen, mit einem Team am Lauf teilzunehmen sind alle Firmen und Verwaltungen aus Rheine und Umgebung. Natürlich können sich auch Vereine anmelden, genauso wie die Lehrerkollegien der Schulen. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Starter und Starterin.

Die Strecke beträgt fünf Kilometer. Es gibt keine Zeitmessung, Spaß haben ist die Devise. Auf dem Borneplatz wird am 31. August wieder alles für die Teilnehmer vorbereitet sein. Neben der Band Undercover mit Musikern aus Rheine, gibt es auch wieder Getränke- und Essensstände der Borneplatz GbR, ein Moderator sorgt für flotte Sprüche und das „Alkoholfreie“ von Krombacher ist auch wieder dabei.

Wer jetzt Lust und Laune bekommen hat, beim 13. AOK-Firmenlauf mitzulaufen, zu walken oder einfach nur zu gehen, kann sich anmelden unter www.aok-firmenlauf-rheine.de